image

Renault TREZOR Concept - Futuristische GT-Studie

Auf dem Pariser Automobil-Salon 2016 sorgte Renault für ein elektrisierendes Highlight: Der Renault TREZOR ist ein futuristischer Gran Turismo mit roter Leuchtarchitektur, roter 360-Grad-Panoramascheibe und einem intelligent gestalteten Innenraumkonzept. Das „Lichtschwert“ mit kraftvollem Elektroantrieb beschleunigt in weniger als vier Sekunden auf Tempo 100 und verkörpert die nächste Evolutionsstufe des aktuellen Renault Designs. Bei Bedarf übernimmt der Autopilot.

  • Renault TREZOR Concept Car auf der Straße
  • Renault TREZOR Concept Car Seitenansicht
  • Renault TREZOR Concept Car Frontpartie
  • Renault TREZOR Concept Car Dach
  • Renault TREZOR Concept Car Außendesign
  • Renault TREZOR Concept Car mit Leichtmetallfelgen
  • Renault TREZOR Concept Car Heckansicht

Renault TREZOR Concept

Aerodynamische GT-Silhouette

Die Studie begeistert mit ihrer emotionalen Formensprache, markanter Lichtsignatur und großem Kühlerschlund im Stile eines Raumgleiters. Sie verkörpert die nächste Evolutionsstufe des aktuellen Renault Designs, das 2010 mit dem Concept Car DeZir seine Publikumspremiere feierte.

Renault TREZOR Concept Car Frontpartie
Renault TREZOR Concept Car mit Leichtmetallfelgen

Verführerisches Design als Hommage an klassische Rennwagen

Dank seiner klassischen Gran Turismo Proportionen verkörpert der Trezor bereits im Stand pure Dynamik. Die üppige Spurbreite von 2.048 Millimetern vorne und 2.106 Millimetern hinten sowie die geringe Höhe von 1.080 Millimeter betonen die Rasanz des Elektrosportlers. Der Zugang zum Innenraum gestaltet sich äußerst spektakulär: Fahrzeugdach, Panoramascheibe und die Motorhaube schwingen als Einheit elektrohydraulisch nach oben.

Gelungene Kontraste im faszinierenden Wechselspiel

Die straffe GT-Silhouette sieht nicht nur sensationell aus, sie trägt auch entscheidend zur exzellenten Aerodynamik der Studie bei. So beträgt der Widerstandsbeiwert lediglich 0,22. Die muskulösen Schulterpartien und das schräg auslaufende Heck bilden das dynamische Gegenstück zur glatten, satiniert glänzenden Frontpartie. Die aufwändig gestaltete Leuchtarchitektur in rotem Laserlicht zwischen den schmalen Rückleuchten rundet den kraftvollen Auftritt ab.

Renault TREZOR Concept Car Panoramasicht

Renault TREZOR Concept

Intelligentes Innenraumkonzept

Im ganz in rotem Leder gehaltenen Interieur überzeugt der 4,70 Meter lange sportliche Zweisitzer mit komfortablen Platzverhältnissen. Blickfang ist die weit nach vorne gezogene Armaturentafel aus rotem Holz. Die durchgehend rot gehaltene Panoramascheibe bietet nahezu einen 360-Grad-Rundumblick.

Renault TREZOR Concept Car mit offenem Dach

Bediensystem der nächsten Generation

Das rechteckig geformte Lenkrad mit drei integrierten Bildschirmen fungiert als Kommandozentrale. Über zwei integrierte Touchpads können Funktionen wie Tempomat, Lautstärke und Telefon gesteuert werden. Der durchgehende, aus besonders bruch- und kratzfestem „Gorillaglas“ gefertigte Farbbildschirm hinter dem Lenkrad sorgt dank modernster OLED-Technik (Organic Light-Emitting Diode) für eine gestochen scharfe Bildwiedergabe.

Renault TREZOR Concept Car Innenansicht

Das Tor in eine neue Welt

Die niedrige Fahrzeughöhe erlaubt den Verzicht auf Türausschnitte. Fahrer und Beifahrer entern den Innenraum, indem sie über die Seitenflanken steigen. Damit erinnert der Renault Trezor an klassische Rennwagen. Automatisch zurückschwenkende Kopfstützen erleichtern den Zustieg. Das clevere Innenraumkonzept beinhaltet zudem zwei Gepäckfächer, die jeweils einen maßgeschneiderten und mit Lederriemen gesicherten Reisekoffer aufnehmen.

Mann angelehnt an Renault TREZOR Concept Car mit offenem Dach

Renault TREZOR Concept

Ausblick auf autonomes Fahren

Die GT-Studie Trezor verfügt über die nächste Evolutionsstufe des Renault MULTI-SENSE Systems. Es beinhaltet einen autonomen Fahrmodus und gibt damit einen Ausblick auf die „Eyes-off/Hands-off”-Technologie zukünftiger Serienmodelle der Marke.

Fahrender Renault Trezor Concept Car
Frontansicht Renault TREZOR Concept Car

Elektrische Sportlichkeit

Im Renault Trezor sorgt ein E-Motor für rasante Fahrleistungen. Er trägt die Gene des Aggregats in sich, mit dem das Renault e.dams Team in den vergangenen zwei Jahren die FIA Formel E-Weltmeisterschaft gewann. Der 260 kW (350 PS) starke E-Antrieb entwickelt ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmetern und beschleunigt die Power-Studie in unter vier Sekunden auf 100 km/h. Seine Kraft bezieht der Motor aus zwei Batterien, die eine Reichweite von 300 Kilometer ermöglichen. Die Anordnung der Akkus trägt zur ausgewogenen Gewichtsverteilung bei: Je eine Batterie ist in den Vorderwagen und in das Heck integriert.

Eine optimale Architektur

Passend zu ihrem rasanten Auftritt begeistert die GT-Studie mit dynamischen Fahrleistungen. Möglich macht dies die Kombination aus kraftvollem Elektroantrieb und kompromisslosem Leichtbau: Das Chassis besteht aus einer Karbonzelle, an Front- und Heckpartie kommt ein Stahlrohrrahmen zum Einsatz. Die Dachkonstruktion bildet mit der Motorhaube eine Einheit und ist ebenfalls aus leichtem Karbon gefertigt. Somit bringt der Renault TREZOR lediglich 1.600 Kilogramm auf die Waage.

 

Groß dimensionierte Räder betonen zusätzlich den dynamischen Charakter des TREZOR: Vorne kommen maßgeschneiderte 21-Zöller zum Einsatz, an der Hinterachse Pneus im 22-Zoll-Format. Markantes Merkmal sind die optisch zweigeteilten Laufflächen.

Renault TREZOR Concept Car Seitenansicht
Renault TREZOR Concept Car Innenraum Ansicht

Eine Technologie, die das Leben vereinfacht

Der Renault TREZOR verfügt über ein Bediensystem der nächsten Generation. Sobald der Fahrer Platz nimmt, startet eine personalisierte Begrüßungszeremonie. Im Anschluss erfolgt ein kompletter Fahrzeugscan, alle Funktionen werden überprüft. Sobald das System das Smartphone des Fahrers identifiziert hat, übernimmt es automatisch die individuellen Einstellungen in das Multimediasystem der Renault Studie. Der Vorteil: Der Fahrer kann sämtliche Funktionen seines mobilen Endgeräts über den Hauptbildschirm steuern und verwalten.

Autonomes Fahren

Im TREZOR kommt die nächste Evolutionsstufe des personalisierbaren Multimediasystems Renault MULTI-SENSE zum Einsatz. Dieses bietet drei Fahrmodi: Neutral, Sport und Autonom. Bei Bedarf „chauffiert“ der TREZOR seine Passagiere also sicher zum gewünschten Ziel. Je nach gewähltem Fahrmodus erstrahlt der Innenraum in einer speziellen Lichtsignatur. Damit gibt das fortschrittliche Concept Car bereits einen beeindruckenden Vorgeschmack auf die „Eyes-off/Hands-off”-Technologie, die in künftigen Modellen der Marke mit dem Rhombus zum Einsatz kommen wird. Hintergrund: Ab 2020 möchte Renault sicheres, automatisiertes Fahren zum erschwinglichen Preis für alle Kundenkreise anbieten.

Renault TREZOR Concept Car Cockpit

Vom Konzept zur Wirklichkeit?

Wir haben das richtige Fahrzeug für Sie.

Renault Z.E.-Reihe: Twizy, Kangoo Z.E., ZOE, Master Z.E.

Entdecken

Unsere Z.E.-Reihe

Renault elektrisiert Ihren Alltag
Zehn Renault Fahrzeuge bilden ein V in einer Halle: Espace, Koleos, Kadjar, Twingo, Clio, Captur

Faszination in Serie

Renault Modellübersicht

Unsere Personenwagen